Warum französische kinder keine nervensägen sind kritik. Book review: Pamela Druckerman ‚Warum französische Kinder keine Nervensägen sind‘ « Mission Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Warum französische Kinder keine Nervensägen sind von Pamela Druckerman

Warum französische kinder keine nervensägen sind kritik

Seine Zimmertüre war natürlich offen, und so konnte er uns auch hören… Ich bin froh, dass es 1 Mal funktioniert hat, bin optimistisch und hoffe sehr, dass dies kein einmaliges Erlebnis war. Abgesehen davon, dass er dann nicht gleich getrunken hat, weil er Angst hatte dass ich gar nicht komme, hat es auch nach dem Flascherl noch über eine halbe Stunde gedauert bis er wieder eingeschlafen ist. Ein Kollege meines Mannes war zudem sehr erstaunt als der Mäusepapa ihm neulich berichtete, dass ich mit 34 Wochenstunden schon längst wieder arbeite. Das mit dem Schreienlassen wird in Frankreich übrigens auch praktiziert, aber erst wenn das Kind min. Ab und zu tauchen jedoch auch wir deutschen Mütter darin auf und es erstaunt mich ein ums andere Mal, dass wir uns mit den amerikanischen Müttern sorry, hauptsächlich geht es um uns Mütter gar nicht so unähnlich sind. Was auch ein wenig daher kommt, dass die Kleine dann aktiv im Bauch ist, wenn ich versuche Ruhe zu bekommen, sprich schlafe und mich damit jetzt schon wachhält Meiner Ansicht nach schlafen sie nicht durch, weil sie ganz brav sind, sondern weil sie einfach resigniert haben.

Nächster

Pamela Druckerman

Warum französische kinder keine nervensägen sind kritik

Ich bin Diplom-Pädagogin und war somit schon vor der Geburt meines Sohnes sehr interessiert am französischen Bildungssystem und Erziehungsstil und den potentiellen Unterschieden zu Deutschland. Dieses Thema hat die Brisanz, die man ihm zumißt. Sie seien aber nicht der Ansicht, dass es als sachlicher Anhaltspunkt dafür herangezogen werden könne, etwas falsch zu machen. Sie hat die Hebammen dort schon fast angefleht ihr endlich ein Flascherl zu geben sie hält es nicht mehr aus ihr Kind so zu sehen. Denn sowohl Mittag- als auch Abendessen finden in vielen französischen Familien spät statt und da hätte er immer schon geschlafen. Im Land von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit ist es nicht verboten, Kinder zu schlagen. Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt.

Nächster

Warum französische Kinder keine Nervensägen sind von Pamela Druckerman

Warum französische kinder keine nervensägen sind kritik

Sie sei diesem Phänomen aus Interesse einmal nachgegangen und habe beobachtet, dass französische Eltern die Wünsche ihrer Kinder nicht so unmittelbar und automatisch bedienen, wie sie es in ihrer amerikanischen Heimat beobachtet habe. Philo schläft bis heute nicht durch. Vor allem seien sie der Überzeugung, dass ihr schlechtes Gewissen ihrer Berufstätigkeit und dem Wohl der Kinder! Denn ich möchte für meine Kind er , soweit es mir körperlich möglich ist, immer da sein. Als Pamela Druckerman der Liebe wegen nach Paris zieht und bald darauf ein Kind bekommt, entdeckt sie schnell, dass französische Eltern offensichtlich einiges anders machen — und zwar besser. Wir geben Unmengen von Trinkgeld, um uns für zerfetzte Servietten und die überall herumliegenden Calamari zu entschuldigen. Und da bin ich regelmäßig auch richtig stolz drauf! Erst mal schauen, ob die Sache ernst ist, also lieber mal eine Minute abwarten bevor man hinstürzt. Du darfst am Wochenende insgesamt 2 Stunden fernsehen.

Nächster

Buchkritik: Warum französische Kinder keine Nervensägen sind: Erziehungsgeheimnisse aus Paris

Warum französische kinder keine nervensägen sind kritik

Aber etwas möchte ich an dieser Stelle zum Thema Essen noch loswerden: Kinder unter 6 Monaten nachts nicht zu füttern ist Folter. Dani Liebe Danielle, danke für den Artikel, der meine Meinung über dieses Buch bestätigt und doch nochmal deutlich qualifizierter wiedergibt. Ich meine, ich habe am Anfang geschrieben, dass sich einiges mit den Ratschlägen meiner Schwester deckt, welche 3fache Mutter ist und als Tagesmutter arbeitet und ich diese Ratschläge schon seit Jahren als gut empfinde und versuchen möchte sie anzuwenden. Alle Tagesmütter sowie die Eltern sind streng und schreien die Kinder an, besonders beliebt sind das Ziehen und Rütteln am Arm sowie die Ohrfeige oder der Klaps auf den Hintern. Die Harmonie, die dadurch entsteht, tut den Kindern gut und gibt den Eltern die Kraft, den Kindern die Welt liebevoll beizubringen.

Nächster

Book review: Pamela Druckerman ‚Warum französische Kinder keine Nervensägen sind‘ « Mission Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Warum französische kinder keine nervensägen sind kritik

Alles recht schichtspezifisch, würde ich sagen. Die Kernnachricht des Buches ist folgende: Französische Mütter sind besonders gut in der Kindererziehung und zwar, weil sie sich als Mutter aber auch weiterhin als Individuum mit Zielen und Wünschen und als Partnerin wahrnehmen und diese verschiedenen Identitäten auch ohne schlechtes Gewissen ausleben. Daraufhin hat sie auf anraten ihrer Hebamme das Baby in das am weitest entfernte Zimmer verfrachtet und nachts schreien gelassen. Stell dir vor, deine Kinder schlafen nachts in ihrem eigenen Bett durch, werfen kein Essen auf den Boden und tun immer — oder zumindest fast immer —, was du ihnen sagst. Da ich aber ein Frühchen war mussten sie einen strengen Stillplan einhalten um mich aufzupäppeln. So ist man von Anfang an vielleicht mental besser auf gewisse Situationen eingestellt und ist sensibilisiert besonders auf die Reaktionen des Kindes zu achten. Und ich kann mich noch gut daran erinnern, wie anstrengend die Nächte waren, um mehrfach nach unserem Sohn zu schauen.

Nächster

Mutterfreu(n)de: Leseecke: Warum französische Kinder keine Nervensägen sind

Warum französische kinder keine nervensägen sind kritik

Meine Eltern hatten da wesentlich rigerosere Schlafenszeitvorstellungen. Ich habe in Frankreich als Babysitterin gearbeitet. Aber sie klingen plausibel und sind unterhaltsam in einer Art Autobiographie verpackt. Kein Baby fängt aus Berechnung oder Langeweile an nachts zu schreien. Französische Kinder schlafen schließlich mit 3 Monaten durch und sie bleiben höflich sitzen, während im Restaurant ein 3-Gänge-Menü serviert wird von dem sie alles mitessen. Auch wenn es mir sehr schwer fällt, ihn mir helfen zu lassen, versuche ich es immer wieder.

Nächster